Wissen. Was die Branche bewegt
Umsätze 2021

Bio-Supermärkte und Bio-Lieferdienste aus Berlin-Brandenburg auf Rekordniveau

Die Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg meldet ein leichtes Umsatzplus für Bio-Betriebe aus der Hauptstadtregion. Bio-Lieferdienste legten erneut am stärksten zu.

15.02.2022 vonRedaktion

Die Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg meldet ein leichtes Umsatzplus für Bio-Betriebe aus der Hauptstadtregion. Bio-Lieferdienste legten erneut am stärksten zu.

Die Umsätze des Naturkostfachhandels in Berlin-Brandenburg lagen im vergangenen Jahr bei 717 Millionen Euro. Das teilte die Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg (FÖL) am Montag mit. Im vergangenen Jahr fuhren die regionalen Bio-Supermärkte, Bio-Lieferdienste, Bio-Direktvermarkter und handwerklich arbeitenden Bio-Betriebe, deren Umsätze die FÖL in ihre Erhebungen einbezieht, 715 Millionen Euro ein. Die Steigerung um zwei Millionen Euro bezeichnet die FÖL als „beachtlichen Erfolg“ für die regionale Bio-Branche. „Immerhin galt es, den Umsatzsprung in Höhe von stolzen 23 Prozent [von 2019 zu 2020] zu behaupten“, teilt die FÖL mit.

Die regionalen Bio-Lieferdienste verzeichneten nach dem Ausnahmejahr 2020 mit mehr als 60 Prozent Wachstum erneut Zuwächse von durchschnittlich 23 Prozent, teilt die FÖL weiter mit. Die drei größten Anbieter – Brodowiner Lieferservice, Landkorb und Märkische Kiste – kamen der FÖL zufolge auf einen gemeinsamen Umsatz von als 30 Millionen Euro.

Im klassischen Naturkosteinzelhandel gingen die Umsätze auf bestehender Fläche leicht zurück (BioHandel berichtete bereits). Die Bio-Supermärkte konnten ihre Umsatzzuwächse aus 2020 aufgrund weiterer Filialeröffnungen halten und bleiben damit die wichtigste Konstante des Bio-Absatzmarktes, schreibt die FÖL. Marktführer in der Hauptstadtregion ist weiterhin die Bio-Company (55 Filialen), gefolgt von Denns Biomarkt (49 Filialen), Alnatura (21 Filialen) und LPG (neun Filialen).

Die Bio Company hat 2021 einen Umsatz von 239,6 Millionen Euro erzielt und damit ihr starkes Wachstum aus dem Vorjahr halten können. Mehr lesen Sie hier (kam)

Kommentare

Das könnte interessant sein ...

Unsere Empfehlung

Ähnliche Beiträge