Wissen. Was die Branche bewegt
Terminübersicht

Grüne Woche 2022 findet nicht statt

Was bewegt Händler, Vearbeiter und Erzeuger von Bio-Lebensmitteln und Naturkosmetik? Erfahren Sie es auf Messen, Kongressen und Veranstaltungen. Alle wichtigen Branchen-Events in unserer Terminübersicht. (Alle Terminangaben ohne Gewähr)

25.11.2021 vonRedaktion

Was bewegt Händler, Vearbeiter und Erzeuger von Bio-Lebensmitteln und Naturkosmetik? Erfahren Sie es auf Messen, Kongressen und Veranstaltungen. Alle wichtigen Branchen-Events in unserer Terminübersicht. (Alle Terminangaben ohne Gewähr)

Die Internationale Grüne Woche (IGW) 2022 findet nicht statt. Das teilen die Veranstalter am Freitag mit. Grund sind die steigenden Corona-Infektionszahlen. Die Agrar- und Ernährungsmesse hätte vom 21. bis 30. Januar 2021 in Berlin stattfinden sollen. „Die Internationale Grüne Woche lebt von den Begegnungen, vom Ausprobieren, Entdecken und Schmecken. Unter den gegebenen Voraussetzungen wie Masken und Abständen lassen sich die Erwartungen unserer Besucherinnen und Besucher an die Grüne Woche nicht erfüllen“, sagte Lars Jaeger, Projektleiter der IGW bei der Messe Berlin.

Fachliche Begleitveranstaltungen zur IGW sollen digital stattfinden:

  • Das Bundeslandwirtschaftsministerium lädt vom 24. bis zum 28. Januar 2022 zum 14. Global Forum for Food and Agriculture (GFFA) ein. In dem virtuellen Forum diskutieren rund 2.000 internationale Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft zu agrar- und ernährungspolitischen Fragen. Das GFFA 2022 widmet sich dem Thema „Nachhaltige Landnutzung: Ernährungssicherung beginnt beim Boden“.
  • Mit dem 15. Zukunftsforum Ländliche Entwicklung bietet das Bundeslandwirtschaftsministerium am 26. und 27. Januar 2022 eine virtuelle Plattform für Austausch, Diskussion und Wissenstransfer rund um das Thema „Starkes Ehrenamt - für ein gutes Leben auf dem Land“.

Die nächste IGW findet vom 20. bis 29. Januar 2023 auf dem Berliner Messegelände statt. (kam, 26.11.2021)

Weitere Infos zur Veranstaltung

22.01.2022: Wir haben es satt!-Demo, Berlin

Unsterstützer der Initiative „Wir haben es satt!“ gehen erneut für eine andere Art der Ernährungs- und Landwirtschaftspolitik auf die Straße. Unter dem Motto „Blockadepolitik beenden – Neustart Agrarpolitik!“ fordern Landwirte, Lebensmittelhersteller, Natur-, Umwelt- und Tierschützerorganisationen sowie kritische Bürgerinnen und Bürger mehr Verlässlichkeit und Unterstützung für Bauernhöfe und mehr mehr Transparenz für Verbraucherinnen und Verbraucher. Sie demonstrieren dabei unter anderem für einen Stopp des Höfesterbens, artgerechtere Tierhaltung, Artenvielfalt, einen Glyphosat-Ausstieg oder die Entflechtung von Megakonzernen für einen faireren Handel. (mis, 18.11.2021)

Demo: Samstag, 22.1.22, 12 Uhr, Brandenburger Tor, Berlin

Weitere Informationen zur Veranstaltung

08.-09.12.2021: IV. Öko-Marketingtage, Schloss Kirchberg a. d. Jagst

Die vierte Auflage der Öko-Marketingtage soll nach der pandemiebedingten Online-Veranstaltung 2020 diesmal vom 8 bis 9. Dezember wie gewohnt im Schloss Kirchberg an der Jagst stattfinden. Das gab der Veranstalter, die Akademie für ökologische Land- und Ernährungswirtschaft, kürzlich auf ihrer Webseite bekannt. Der Schwerpunkt der Tagung lautet „Klimafreundliche Ernährungswirtschaft – Wege in die Zukunft“.

Diskutiert werden Fragen wie:

  • Wie kann entlang der gesamten Wertschöpfungskette in der Ernährungswirtschaft ein Beitrag zum Klimaschutz geleistet werden?
  • Welche Vorteile bieten ökologische Erzeugung und Verarbeitung bereits für eine klimafreundliche Ernährung?
  • Wie kann die Bio-Lebensmittelbranche bestehende Mehrwerte in der Klimabilanz der Unternehmen verwerten?
  • Wie können klimafreundliche Werte kommuniziert und glaubwürdig damit geworben werden?

In Vorträgen erfahren Teilnehmer mehr über

  • Erwartungen der Verbraucherschaft an klimafreundliche Produkte,
  • Strategien des Handels, um den Herausforderungen der Klimaneutralität zu begegnen,
  • Zukunftsvisionen der Politik,
  • und die Anforderungen der Bio-Branche zur erfolgreichen Umsetzung einer klimafreundlichen Ernährungswirtschaft.

(kam, 18.08.2021)

Weitere Informationen zur Veranstaltung

15.-18.2.2022: Biofach/Vivaness 2022, vor Ort in Nürnberg mit digitaler Erweiterung

Die Biofach, Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel, und Vivanes, Internationale Fachmesse für Naturkosmetik, sollen vom 15. bis 18. Februar 2022 wie gewohnt im Nürnberger Messezentrum stattfinden. Das gaben die Veranstalter am Mittwoch bekannt. Neu ist die Tagefolge von Dienstag bis Freitag, anstelle von bislang Mittwoch bis Samstag. Der Schwerpunkt des Biofach-Kongress ist dieses Mal überschrieben mit: „Organic.Climate.Resilience“.

„Bio macht Landwirtschafts- und Lebensmittelsysteme resilient und klimafreundlich. Bio-Bauern und Öko-Lebensmittelhersteller stärken Lebensgrundlagen und arbeiten gleichzeitig innovativ mit der Natur. Und sie machen Öko zum Motor widerstandsfähiger Ernährungssysteme", teilte Biofach mit. Genau das wolle der internationale Bio-Kongress in den Fokus rücken.

Durch das Einbinden digitaler Elemente soll die kommende Präsenz-Messe zur hybriden Veranstaltung werden. Laut Medieninformation wollen die Organisatoren ausgewählte Beiträge des Kongresses online verfügbar machen. „Das wird sowohl bedeuten, dass bestimmte Vorträge live digital mit verfolgt werden können, andere hingegen on demand bereitgestellt werden", erkäutert Barbara Böck, Marketingleiterin Biofach/Vivaness, auf Nachfrage von BioHandel. Darüber hinaus soll es erweiterte Kommunikations- und Terminvereinbarungs-Tools sowie eine Ausstellerübersicht mit Such- und Filterfunktionen geben. Die Veranstalter nehmen damit eigenen Angaben zufolge „das Beste aus der digitalen Erfahrung unserer Kunden von 2021“ mit ins kommende Jahr. (mis, 12.08.2021; kam, 10.06.2021)

Weitere Informationen zur Veranstaltung

27.-29.03.2022, Messe ProWein, Düsseldorf

Die weltweit größte Fachmesse für Weine und Spirituosen findet vom 27. Bis 29. März wieder als Präsenzveranstaltung statt. Das gaben die Veranstalter der ProWein im November bekannt. „Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause ist die Sehnsucht der Branche ausgesprochen groß, sich persönlich zu treffen, zu netzwerken, zu verkosten – und natürlich zu ordern“, teilt Project Director Bastian Mingers mit. Erwartet werden rund 5.500 internationale Aussteller, die sich auf insgesamt 13 Hallen verteilen. Um die Abstandsregeln einhalten zu können, wurde die Fläche um drei zusätzliche Hallen erweitert, heißt es in der Ankündigung.

Weitere Informationen zur Veranstaltung

28.-30.6.2022.: Öko-Feldtage, Villmar

Die dritte Auflage der Öko-Feldtage findet im kommenden Jahr vom 28. bis 30. Juni 2022 auf dem Gladbacherhof in Villmar statt. Der Lehr- und Versuchsbetrieb der Justus-Liebig-Universität Gießen ist an den drei Tagen Treffpunkt für alle Ökobauern und Landwirte, die umstellen wollen oder nach neuen Methoden für eine umweltfreundliche Landwirtschaft suchen. Den Besucher versprechen die Veranstalter „eine einzigartige Mischung aus Praxis und Forschung im Pflanzenbau und in der Tierhaltung“ und damit eine „ideale Plattform, um Innovationen zu zeigen und aktuelle Themen rund um Landwirtschaft, Politik und Wirtschaft zu diskutieren“.

Veranstaltet werden die Öko-Feldtage von der FIBL Projekte GmbH. Mit dabei sind außerdem das Hessische Landwirtschaftsministerium, die Justus-Liebig-Universität Gießen mit der Hessischen Staatsdomäne Gladbacherhof, der Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen und die Stiftung Ökologie und Landbau (SÖL). Die Schirmherrschaft der Öko-Feldtage übernimmt der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW). (mis, 10.06.2021)

Weitere Informationen zur Veranstaltung

26.-28.08.2022: Fair Friends Messe, Dortmund

Eigentlich sollte Deutschlands größte Nachhaltigkeitsmesse Fair Friends vom 27. bis 29. August 2021 stattfinden. Aufgrund von Corona haben sich die Veranstalter jedoch dazu entschieden, die Messe um ein Jahr zu verschieben. Neuer Termin ist der 26. bis 28. August 2022. Veranstaltungsort bleibt die Westfalenhalle in Dortmund. (kam, 17.06.2021)

Weitere Informationen zur Veranstaltung

Kommentare

Das könnte interessant sein ...

Ähnliche Beiträge