Wissen. Was die Branche bewegt
Terminübersicht

Bioland diskutiert den klimaverträglichen Umbau der Landwirtschaft

Was bewegt Händler, Vearbeiter und Erzeuger von Bio-Lebensmitteln und Naturkosmetik? Erfahren Sie es auf Messen, Kongressen und Veranstaltungen. Alle wichtigen Branchen-Events in unserer Terminübersicht. (Alle Terminangaben ohne Gewähr)

24.01.2022 vonRedaktion

Was bewegt Händler, Vearbeiter und Erzeuger von Bio-Lebensmitteln und Naturkosmetik? Erfahren Sie es auf Messen, Kongressen und Veranstaltungen. Alle wichtigen Branchen-Events in unserer Terminübersicht. (Alle Terminangaben ohne Gewähr)

28.01.2022: Online-Podiumsdiskussion zur Agrar- und Ernährungswende, digital

Der Anbauverband Bioland lädt am 28. Januar um 10.30 Uhr zu einer digitalen Podiumsdiskussion ein, die sich der Frage widmet: „Wie gelingt der klimaverträgliche Umbau der Land- und Ernährungswirtschaft?“ Diskutiert werden soll, wie relevant Landwirtschaft und Ernährung für die Klimabilanz sind, wie die Bevölkerung zu einer klimafreundlichen Ernährungsweise findet, und was die Politik tun muss, um Lebensmittelproduktion und -konsum mit den Klimazielen zu vereinbaren. Mit dabei sind Herman Lotze-Campen vom Potsdam-Institut für Klimaforschung, Anne Markwardt von der Verbraucherzentrale und Bioland-Präsident Jan Plagge. Die Veranstaltung wird moderiert von Bioland-Pressesprecher Gerald Wehde.

Anmeldungen erfolgen formlos per E-Mail an Leon Mohr. (dan, 24.01.2022)

26.01.2022: „Gemeinwohl (er)leben“, digital

Die Bäckerei „BioKaiser“ lädt ein zu einer sechsteiligen Veranstaltungsreihe rund um das Thema Gemeinwohlökonomie (GWÖ). Die Auftaktveranstaltung mit dem Titel „Anstiften zur Herzenskultur in der Wirtschaft – Gemeinwohl & Nachhaltigkeit (er)leben“ findet am 26. Januar 2022 von 10 bis 12 Uhr im Hybridformat statt.

Referenten:

  • Philipp Nimmermann, Ökonom und Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen, spricht über die Bedeutung der Gemeinwohlökonomie für die Region
  • Volker Schmidt-Sköries, Inhaber der Bio-Kaiser Bäckerei, berichtet über die Entstehung und Entwicklung von „BioKaiser“ als ethisches Unternehmen
  • Christian Felber, Mitinitiator der Gemeinwohlbewegung, spricht über seine Motivation, der GWÖ sein Lebenswerk zu widmen
  • Ulrike Häußler und Mandy Wahner, GWÖ-Beraterinnen, sprechen im Dialog über den erlebten Prozess einer GWÖ-Bilanzierung

Die digitale Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen sind bis 7. Januar über ein Formular auf biokaiser.de möglich. Dort finden Interessierte auch weitere Informationen zur Veranstaltung. (kam, 22.12.2021)

Weitere Termine der Veranstaltungsreihe

Mai 2022: Arbeitszeit ist Lebenszeit

September 2022: PartnerInnen als Teil der gelebten Herzenskultur

Januar 2023: KlimaKaiser (Nachhaltigkeit ernst gemeint)

Mai 2023: Bienen als Gesellschafter – Natur als Rechtssubjekt

September 2023: Afrika backt

Mehr Infos

03.02.2022: Webinar zur Bio-Entwicklung in Europa

Das EU-Projekts Bio Organic Lifestyle (Biols) präsentiert in einem Webinar am 3. Februar von 15 bis 16 Uhr aktuelle Daten und Analysen zur Marktentwicklung in Deutschland und anderen europäischen Ländern. Der Fokus liegt dabei auf dem Bio-Lebensmittelhandel während der letzten beiden durch die Corona-Pandemie geprägten Jahre, in denen das Interesse an ökologischen Lebensmitteln deutlich gestiegen ist.

Ziel des Webinars ist es, charakteristische Merkmale der verschiedenen europäischen Märkte zu bewerten und die Best Practices einiger Unternehmen und Einzelhändler zu präsentieren. Gezeigt werden etwa die Fallbeispiele zweier mittelständischer italienischer Bio-Unternehmen, die ihr Marketing optimiert haben, um effizienter und besser auf die neuen Marktbedingungen reagieren zu können. Die Veranstaltung findet via Zoom statt. (dan)

Zur Anmeldung

8.-10.03.2022: Aktionstage „Wirksam in Wertschöpfungsketten“, Stolzenhagen bei Berlin

Die Hochschule für nachhaltige Entwicklung (HNE) Eberswalde veranstaltet vom 8. bis 10. März die Aktionstage „Wirksam in Wertschöpfungsketten“. Bis zu 30 Teilnehmer aus der Bio-Branche kommen dafür im Seminarhaus Stolzenhagen im nord-östlich von Berlin gelegenen Lunow-Stolzenhagen zusammen. In einem interaktiven Workshop-Format werden Antworten auf die Frage „Wie können Veränderungen in Wertschöpfungsketten für regionale und ökologische Lebensmittel wirksam gestaltet werden?“ erarbeitet und diskutiert. Im Mittelpunkt stehen dabei:

  • die Erkundung von Wertschöpfungsketten sowie ihrer Funktionsweise als System,
  • das Erlernen von Methoden der Begleitung von Gruppen in Veränderungsprozessen,
  • die Reflexion über die eigene Rolle in der Prozessbegleitung, und
  • das Kennenlernen von Gleichgesinnten.

Die Teilnahme an den Workshops ist kostenfrei und auf maximal 30 Teilnehmer begrenzt. Für Unterkunft und Verpflegung fallen Kosten an. Die Aktionstage sind eine Veranstaltung des Fachgebiets Politik und Märkte der Agrar- und Ernährungswirtschaft der HNE Eberswalde in Kooperation mit dem EIP-Projekt Regionales Bio-Gemüse aus Brandenburg. (dan, 05.01.2022)

Weitere Informationen und Anmeldung

27.-29.03.2022, Messe ProWein, Düsseldorf

Die weltweit größte Fachmesse für Weine und Spirituosen findet vom 27. Bis 29. März wieder als Präsenzveranstaltung statt. Das gaben die Veranstalter der ProWein im November bekannt. „Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause ist die Sehnsucht der Branche ausgesprochen groß, sich persönlich zu treffen, zu netzwerken, zu verkosten – und natürlich zu ordern“, teilt Project Director Bastian Mingers mit. Erwartet werden rund 5.500 internationale Aussteller, die sich auf insgesamt 13 Hallen verteilen. Um die Abstandsregeln einhalten zu können, wurde die Fläche um drei zusätzliche Hallen erweitert, heißt es in der Ankündigung.

Weitere Informationen zur Veranstaltung

28.-30.6.2022.: Öko-Feldtage, Villmar

Die dritte Auflage der Öko-Feldtage findet im kommenden Jahr vom 28. bis 30. Juni 2022 auf dem Gladbacherhof in Villmar statt. Der Lehr- und Versuchsbetrieb der Justus-Liebig-Universität Gießen ist an den drei Tagen Treffpunkt für alle Ökobauern und Landwirte, die umstellen wollen oder nach neuen Methoden für eine umweltfreundliche Landwirtschaft suchen. Den Besucher versprechen die Veranstalter „eine einzigartige Mischung aus Praxis und Forschung im Pflanzenbau und in der Tierhaltung“ und damit eine „ideale Plattform, um Innovationen zu zeigen und aktuelle Themen rund um Landwirtschaft, Politik und Wirtschaft zu diskutieren“.

Veranstaltet werden die Öko-Feldtage von der FIBL Projekte GmbH. Mit dabei sind außerdem das Hessische Landwirtschaftsministerium, die Justus-Liebig-Universität Gießen mit der Hessischen Staatsdomäne Gladbacherhof, der Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen und die Stiftung Ökologie und Landbau (SÖL). Die Schirmherrschaft der Öko-Feldtage übernimmt der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW). (mis, 10.06.2021)

Weitere Informationen zur Veranstaltung

26.-29.07.2022: Biofach/Vivaness 2022, vor Ort in Nürnberg mit digitaler Erweiterung

Die Biofach, Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel, und Vivaness, Internationale Fachmesse für Naturkosmetik, sollen vom 26. bis 29. Juli 2022 wie gewohnt im Nürnberger Messezentrum stattfinden. Neu ist die Tagefolge von Dienstag bis Freitag, anstelle von bislang Mittwoch bis Samstag. Der Schwerpunkt des Biofach-Kongress ist dieses Mal überschrieben mit: „Organic.Climate.Resilience“.

„Bio macht Landwirtschafts- und Lebensmittelsysteme resilient und klimafreundlich. Bio-Bauern und Öko-Lebensmittelhersteller stärken Lebensgrundlagen und arbeiten gleichzeitig innovativ mit der Natur. Und sie machen Öko zum Motor widerstandsfähiger Ernährungssysteme", teilte Biofach mit. Genau das wolle der internationale Bio-Kongress in den Fokus rücken.

Durch das Einbinden digitaler Elemente soll die kommende Präsenz-Messe zur hybriden Veranstaltung werden. Laut Medieninformation wollen die Organisatoren ausgewählte Beiträge des Kongresses online verfügbar machen. „Das wird sowohl bedeuten, dass bestimmte Vorträge live digital mit verfolgt werden können, andere hingegen on demand bereitgestellt werden", erkäutert Barbara Böck, Marketingleiterin Biofach/Vivaness, auf Nachfrage von BioHandel. Darüber hinaus soll es erweiterte Kommunikations- und Terminvereinbarungs-Tools sowie eine Ausstellerübersicht mit Such- und Filterfunktionen geben. Die Veranstalter nehmen damit eigenen Angaben zufolge „das Beste aus der digitalen Erfahrung unserer Kunden von 2021“ mit ins kommende Jahr. (dan, 24.01.2022, mis, 12.08.2021; kam, 10.06.2021)

Weitere Informationen zur Veranstaltung

26.-28.08.2022: Fair Friends Messe, Dortmund

Eigentlich sollte Deutschlands größte Nachhaltigkeitsmesse Fair Friends vom 27. bis 29. August 2021 stattfinden. Aufgrund von Corona haben sich die Veranstalter jedoch dazu entschieden, die Messe um ein Jahr zu verschieben. Neuer Termin ist der 26. bis 28. August 2022. Veranstaltungsort bleibt die Westfalenhalle in Dortmund. (kam, 17.06.2021)

Weitere Informationen zur Veranstaltung

Kommentare

Das könnte interessant sein ...

Ähnliche Beiträge