Wissen. Was die Branche bewegt
AMI-Studie

Bio-Bäckereien machen fast halbe Milliarde Euro Umsatz

Über die Zahl der Bio-Bäckereien und Bäckereien mit Bio-Angebot konnte bislang nur spekuliert werden. Jetzt hat die Agrarmarkt Informationsgesellschaft (AMI) im Rahmen eines BÖLN-Projekts ermittelt, wie viele es gibt, wie sie sich im Land verteilen und wie viel sie umsetzen.

01.04.2020 vonRedaktion

Mehr Transparenz auf dem deutschen Bio-Markt war das Ziel einer fast dreijährigen Marktanalyse der AMI. Das Projekt wurde von der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) im Rahmen des Bundesprogrammes Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) gefördert. Von April 2017 bis Dezember 2019 wurde der Bio-Umsatz der "sonstigen Einkaufsstätten" in Deutschland ermittelt. Dazu zählen Bäckereien, Metzgereien, Hofläden, Wochenmarktbeschicker und Versandhändler (z.B. Abokisten und Onlinehandel) mit einem Angebot an Bio-Lebensmitteln und -Getränken.

768 Bäckereien mit Bio-Angebot

Bei der Adressrecherche wurden sowohl die Bio-Einkaufsführer der verschiedenen Bundesländer genutzt als auch die Internetplattform bioC.info. Dort sind die Bio-Zertifikate aller Unternehmen, die von 13 der 17 in Deutschland zugelassenen Kontrollstellen kontrolliert werden sowie die Bio-Zertifikate der Mitglieder von fünf Bio-Verbänden gelistet. Ergebnis bei den Bäckern: 768 Bäckereien mit einem Bio-Angebot konnten ermittelt werden. Darunter befinden sich sowohl Bäckereien, die ausschließlich Bio-Lebensmittel anbieten als auch solche, die sowohl ökologische als auch konventionelle Lebensmittel verkaufen. Zum Vergleich: Laut Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks gab es im Jahr 2018 insgesamt 10.900 handwerkliche Bäckereien in Deutschland.

Verteilung der ermittelten Bio-Bäckereien in Deutschland:

  • Bayern 261
  • Baden-Württemberg 150
  • Nordrhein-Westfalen 88
  • Niedersachsen/Bremen 81
  • Hessen 41
  • Brandenburg/Berlin 37
  • Sachsen 26
  • Rheinland-Pfalz 25
  • Schleswig-Holstein/Hamburg 25
  • Thüringen 11
  • Mecklenburg-Vorpommern 9
  • Saarland 9
  • Sachsen-Anhalt 5

Quelle: AMI

480 Millionen Euro Bio-Umsatz

Anhand der Befragungsergebnisse wurde der durchschnittliche Jahresumsatz der Bio-Bäckereien hochgerechnet. Demnach lag der Jahresumsatz bei den Bio-Bäckereien insgesamt im Jahr 2018 bei 480 Millionen Euro. Dazu zählen auch Betriebe mit nur teilweisem Bio-Angebot. Der einzelne Betrieb erzielte im Durchschnitt 661.000 Euro. Verglichen mit dem durchschnittlichen Umsatz aller Bäckereien, der bei 1,34 Millionen Euro liegt, sind die Bio-Bäckereien kleiner strukturiert und haben meist weniger Filialen. Zugekaufte Lebensmittel machten bei den Bio-Bäckereien im Jahr 2018 rund neun Prozent des Angebots aus.

Quelle: Marktanalyse: Bio-Bäckereien und –Metzgereien, www.oekolandbau.de

Kommentare

Schlagwörter

Das könnte Sie auch interessieren

Ähnliche Beiträge