Wissen. Was die Branche bewegt
Bio-Hersteller

Barnhouse erhöht Produktionskapazitäten

Der Bio-Knuspermüsli-Spezialist nimmt zwei neue Backlinien in Betrieb. Damit kommen unter anderem die Barnhouse-Riegel zurück.

20.07.2021 vonRedaktion

Der Bio-Knuspermüsli-Spezialist nimmt zwei neue Backlinien in Betrieb. Damit kommen unter anderem die Barnhouse-Riegel zurück.

Die Barnhouse Naturprodukte GmbH mit Sitz in Mühldorf in Oberbayern hat ihre Produktionskapazitäten erweitert. Mit der Inbetriebnahme einer dritten Backlinie kann der Hersteller von Bio-Knuspermüsli seinen Output um 50 Prozent steigern, teilt das Unternehmen mit.

Für Anfang 2022 ist der Start einer weiteren eigenen Linie für gebackene Müsliriegel und verwandte Produkte geplant. Barnhouse reagiert damit auf die schon seit längerem steigende Nachfrage und stellt gleichzeitig die Weichen für die Zukunft. „Unsere Riegel mussten wir 2018 aus Kapazitätsgründen schweren Herzens aus dem Sortiment nehmen“, berichtet Geschäftsführer Martin Eras. Seitdem wünschten sich viele Kunden die Krunchy-Riegel zurück.

Barnhouse stößt bereits seit einigen Jahren an seine Kapazitätsgrenzen. Über den notwenigen Produktionsausbau sprach Eras bereits 2020 im Interview mit BioHandel: „[Wir merken], dass unser Geschäft insgesamt wächst und wir unsere Produktionskapazitäten erweitern müssen. Das tun wir aktuell auch. Die Erweiterung der Produktion funktioniert natürlich nicht linear, sondern in Stufen, die Kapazitäten schaffen, die erstmal größer sind als der zugrunde liegende Bedarf. Um auch weiterhin wirtschaftlich zu produzieren, gilt es, diese Kapazitäten zu füllen.

Bei mehr als 60 Prozent Marktanteil im Fachhandel sind keine enormen Wachstumssprünge mehr drin. Trotzdem ist das weiterhin unser Partner und wir versuchen auch mit einer Verbreiterung unseres Sortiments dort positioniert zu sein.“ (kam)

Kommentare

Schlagwörter

Das könnte interessant sein ...

Ähnliche Beiträge