Biohandel

Wissen. Was die Branche bewegt

Einzelhandelsberufe

Alnatura, Denn's und Basic mangelt es nicht an Azubis

Im Handel sind noch viele Ausbildungsplätze für Einzelhandelskaufleute und Verkäufer unbesetzt. Bio-Filialisten zeigen sich dagegen zufrieden mit ihrer Bewerbersituation.

Die Einstellungsphase für Lehrlinge hat sich aufgrund der Corona-Pandemie verschoben und ist noch nicht beendet. Viele Gespräche wurden im Sommer geführt oder stehen erst im Herbst an.

Noch im August 2020 waren mehr als 16.000 Ausbildungsplätze für Kaufleute im Einzelhandel unbesetzt, meldete die Agentur für Arbeit. Für Verkäufer gab es über 13.000 offene Stellen.

Dem Handelsverband Deutschland (HDE) zufolge gehen Neuvertragsabschlüsse seit Jahren durchschnittlich zurück. Für die Ausbildungsberufe „Einzelhandelskaufmann“ und „Verkäufer“ gab es demnach im Jahr 2019 jeweils knapp 22 Prozent weniger Neuabschlüsse als noch vor neun Jahren. Als Hauptgründe für die Entwicklung nennt der HDE in einer Pressemitteilung den demografischen Wandel und den anhaltenden Trend zum Studium.

Über zu wenige Vertragsabschlüsse mit Auszubildenden klagen die von BioHandel befragten Bio-Filialisten Alnatura, Denn’s und Basic nicht.

Alnatura hat nach eigenen Angaben in diesem Jahr so viele Auszubildende eingestellt wie noch nie. 146 angehende Einzelhandelskaufleute und Verkäufer haben ihre Verträge in der Tasche. Nur wenige Stellen sind noch unbesetzt. Sollten im Herbst noch Ausbildungsplätze frei sein, will Alnatura die Stellen mit Nachrückern besetzen. Gemeint sind laut Unternehmen Bewerber, die zum Beispiel keinen Studienplatz erhalten oder sich erst kurzfristig für eine Ausbildung bei Alnatura entschieden haben.

Bio-Filialist Basic bot insgesamt 30 Ausbildungsplätze an. Zum Zeitpunkt der BioHandel-Anfrage waren 26 Stellen besetzt, bei 21 davon handelt es sich um Ausbildungsplätze für Einzelhandelskaufläute und Verkäufer.

Denn’s konnte laut Angaben von Daniel Kachelmann, der bei dem Bio-Filialisten den Bereich Personalmanagement leitet, etwa 80 Prozent aller freien Ausbildungsplätze vergeben. „Wir sind optimistisch, dass wir die offenen Stellen in nächster Zeit besetzen können“, so Kachelmann.

Kommentare

Registrieren oder anmelden, um zu kommentieren.

Weiterlesen mit BioHandel+

Melden Sie sich jetzt an und lesen Sie die ersten 30 Tage kostenfrei!
Mit BioHandel+ erhalten Sie:

  • Melden Sie sich jetzt an und lesen Sie die ersten 30 Tage kostenfrei!
  • Ihre Vorteile: exklusive Berichte, aktuelles Marktwissen, gebündeltes Marktwissen - täglich aktuell!
  • Besonders günstig als Kombi-Abo: ausführlich in PRINT und immer aktuell mit ONLINE Zugang
30 Tage kostenlos testen
Sie sind bereits Abonnent von BioHandel+? Dann können Sie sich hier anmelden.

Auch interessant: