Wissen. Was die Branche bewegt
Nah und Pur

Alnatura bringt in Berlin neue Bio-Marke in die Läden

Das Bio-Handelsunternehmen hat gemeinsam mit dem Bio-Unternehmer Dominik Seele die Marke Nah und Pur entwickelt. Die ersten 28 Produkte gibt es jetzt in Alnatura-Märkten in Berlin und Umgebung zu kaufen.

26.10.2021 vonRedaktion

Bio aus der Region: Nah und Pur-Verkaufsdisplay in einem Alnatura-Markt in Berlin

Das Bio-Handelsunternehmen hat gemeinsam mit dem Bio-Unternehmer Dominik Seele die Marke Nah und Pur entwickelt. Die ersten 28 Produkte gibt es jetzt in Alnatura-Märkten in Berlin und Umgebung zu kaufen.

Dieser Artikel wurde am 27. Oktober 2021 aktualisiert. Es wurde präzisiert, dass Alnatura die Nah und Pur-Produkte exklusiv in Berlin, Dallgow-Döberitz und Potsdam anbietet, nicht darüber hinaus.

Ab sofort führen Alnatura Super Natur Märkte in Berlin und Umgebung Produkte von Nah und Pur („nah&pur“). Die Lebensmittel des jungen Bio-Unternehmens stammen ausschließlich aus regionaler und biologischer Landwirtschaft. Alle Bio-Höfe und die verarbeitenden Betriebe, mit denen Nah und Pur kooperiert, befinden sich im Nordosten Deutschlands, in Brandenburg und Sachsen-Anhalt, teilte Alnatura mit.

Das Startsortiment mit aktuell 28 Produkten besteht demnach unter anderem aus verschiedenen Mehlsorten, Apfelsaft, Glaskonserven mit Hülsenfrüchten und Wurst, außerdem aus Fischprodukten aus nachhaltiger Binnenfischerei. Ebenso befinden sich laut Alnatura drei vegetarische Eintöpfe im Sortiment sowie ein Aioli-Dip aus heimischem Bio-Knoblauch.

Die Bio-Dachmarke Nah und Pur, unter der sieben kleine Betriebe ihre Produkte anbieten, wurde im Juni 2021 gegründet und gemeinsam mit Alnatura entwickelt. In Berlin, Dallgow-Döberitz und Potsdam bietet Alnatura das Sortiment exklusiv an. Darüber hinaus werden die Produkte auch über einen Edeka-Markt in Wittenberge vertrieben, dem Sitz der Nah und Pur GmbH.

„Mit der partnerschaftlich und langfristig angelegten Zusammenarbeit mit der Marke Nah und Pur unterstützt und stärkt Alnatura innovative Bio-Landwirte und das verarbeitende Handwerk in der Region“, teilte Alexander Stabel, verantwortlich für das neue Sortiment bei Alnatura, mit.

Förderung der regionalen Bio-Landwirtschaft

Mit der Kooperation baut der Bio-Pionier seine Förderung der heimischen Bio-Landwirtschaft aus. „Unsere Partnererzeuger, allesamt kleinere heimische Familienbetriebe, sind maximal 100 km von unserem Sitz in Wittenberge entfernt, die Vermarktung erfolgt im 200-Kilometer-Radius“, so Dominik Seele, Geschäftsführer von Nah und Pur, der zuvor bereits die Limonadenfirma Ände gegründet hat.

Alnatura kooperiert bereits mit der Erzeugergemeinschaft Reichenau-Gemüse am Bodensee, die es dem Unternehmen zufolge ermöglicht, während rund neun Monaten im Jahr alle Alnatura-Märkte in Deutschland mit heimischem Bio-Sommergemüse zu beliefern. Frisches Bio-Obst und -Gemüse sowie Bio-Brot und -Backwaren aus der Region erhalten die Alnatura-Märkte von Partnerhöfen oder Bäckereien vor Ort.

Darüber hinaus engagiert sich das Unternehmen seit Jahren finanziell im Rahmen der „Alnatura Bio-Bauern-Initiative" für das Förderprojekt „Gemeinsam Boden gut machen“ des Naturschutzbund Deutschland (NABU). Das Projekt unterstützt Bauern in Deutschland bei der Umstellung ihrer Höfe auf den Bio-Landbau. (mis)

Kommentare

Das könnte interessant sein ...

Ähnliche Beiträge