Biohandel

Wissen. Was die Bio-Branche bewegt

Tierwohlkennzeichnung

Aldi Süd stellt Käse-Eigenmarken in der Frischetheke auf Bio um

Aldi Süd, Edeka und Netto stellen ab sofort ihr Käse-Sortiment um und bauen damit ihr Angebot an Produkten mit höherem Tierwohlstandard aus. Aldi setzt dabei verstärkt auf ökologische Herkunft.

Die Lebensmitteleinzelhandelsunternehmen Aldi Süd und Edeka passen ihre Käsetheken jeweils auf eine höhere Stufe der Tierhaltungskennzeichnung an. Bei Edeka und dem Tochterunternehmen Netto Marken-Discount gibt es ab sofort Veränderungen an der Käsetheke. Beide Märkte stellen ihre Käseartikel der Eigenmarke im Preiseinstiegssegment auf die Haltungsform 3 um.

Man erhoffe sich, damit mehr Bewegung in den Markt zu bringen und dass viele Händler dem Beispiel folgen, so Markus Mosa, Vorstandsvorsitzender der Edeka Zentrale Stiftung & Co. KG. Der Großteil der Artikel unter der Preiseinstiegsmarke „Gut&Günstig“ soll bereits bis März 2024 auf Milch aus höherer Haltungsform umgestellt werden. Weitere Käseprodukte sollen in Kürze folgen.

Aldi Süd: Nach Wurstwaren ab sofort auch Käse-Eigenprodukte in der Frischetheke bio

Fast zeitgleich teilte Lebensmittel-Discounter Aldi Süd am Montag mit, dass ab sofort alle Käseartikel der Aldi-Eigenmarken in der Frischetheke ausschließlich aus Haltungsform 4 und damit in Bio-Qualität angeboten werden. Die Frischetheken im Aldi Süd sind an Regalen aus geflochtenem Korb zu erkennen, die an einen Wochenmarktstand erinnern sollen. Im Hinblick auf die Veränderungen kündigte das Unternehmen an, Artikel aus der Frischtheke ab dem 29. Januar zum „günstigen Probierpreis“ anzubieten.

Das neue Bio-Käsesortiment „zum besten Preis“ sei ein weiterer Beweis dafür, dass Aldi nachhaltiges Einkaufen für alle leistbar mache und ein weiterer Schritt für mehr Tierwohl, so Erik Döbele, Managing Director Buying & Customer Interaction bei Aldi Süd. Bereits im Februar 2023 hatte das Unternehmen sein Wurstwaren-Sortiment auf Haltungsstufe 4 umgestellt. Bis 2030 will Aldi Süd sein gesamtes Frischfleisch-Sortiment sowie die gekühlten Fleisch- und Wurstwaren auf die tiergerechteren Haltungsformen 3 und 4 umstellen.

Kommentare

Registrieren oder anmelden, um zu kommentieren.

Weiterlesen mit BioHandel+

Melden Sie sich jetzt an und lesen Sie die ersten 30 Tage kostenfrei!

  • Ihre Vorteile: exklusive Berichte, aktuelles Marktwissen, gebündeltes Praxiswissen - täglich aktuell!
  • Besonders günstig als Kombi-Abo: ausführlich in PRINT und immer aktuell mit ONLINE Zugang
  • Neu: das BioHandel e-Paper inkl. Archivfunktion
30 Tage kostenlos testen
Sie sind bereits Abonnent von BioHandel+? Dann können Sie sich hier anmelden.

Auch interessant: