Wissen. Was die Branche bewegt
Bernds Wochentipp

Wie im Porzellanladen

Neulich sah ich im Facebook-Account eines Bioladens, dass dieser jetzt auch Tassen und Schälchen verkauft – und zwar von einer Keramikerin, die im selben Ort ebenfalls einen Laden hat. Macht das Sinn?

02.06.2020 vonBernd Schüßler

Neulich sah ich im Facebook-Account eines Bioladens, dass dieser jetzt auch Tassen und Schälchen verkauft – und zwar von einer Keramikerin, die im selben Ort ebenfalls einen Laden hat. Macht das Sinn?

Da könnte man sich denken: Will ich dafür wertvolle Ladenfläche hergeben? Die Leute können ja auch direkt in den Porzellanladen gehen, wenn sie sowas kaufen möchten. Naja, dm verkauft ja jetzt auch Artikel von Hornbach. Und so kommt es, dass dort neben Hammer und Meißel gleich die passende Männer-Handcreme liegt. Okay, der ehemalige Chef von dm arbeitet jetzt bei Hornbach. Das mag ein Grund sein. Doch solche Partnerschaften mit nicht konkurrierenden anderen Unternehmen haben durchaus für beide Läden einen beträchtlichen Nutzen.

Man macht sich dadurch gegenseitig bekannt. Und im Drogeriemarkt sind Hammer und Meißel erst mal ein Hingucker. Ebenso wie die schönen Tassen im Bioladen. Das lockert auf zwischen all den Tees und Müslis. Und der lokale Bioladen kann mit lokalen Partnerschaften dafür sorgen, dass eine starke Gemeinschaft entsteht. Da spricht man dann als Geschäftsleute miteinander, empfiehlt sich gegenseitig und es entstehen Ideen für weitere gemeinsame Aktionen.

Preiswerter kann lokale Werbung eigentlich nicht sein.

Beste Grüße aus Freiburg und eine schöne Woche

Bernd Schüßler

Bernd Schüßler

Nachhaltige Unternehmenskommunikation
Marketingagentur und Unternehmensberatung

Neumattenstraße 12
79102 Freiburg

Tel.: (0761) 20899838
www.berndschuessler.de

E-Mail schreiben

Kommentare

Schlagwörter

Das könnte interessant sein ...

Ähnliche Beiträge