Wissen. Was die Branche bewegt
Beste Bio-Läden 2021

Wie gut ist Ihr Bio-Laden wirklich?

Ab Ende Oktober wählen die Leser von Schrot&Korn wieder Deutschlands „Beste Bio-Läden“. Unter dem Motto „Alles im grünen Bereich?“ können Bio-Ladner erstmals eigene Fragen stellen. Und auch darüber hinaus tut sich einiges.

02.09.2020 vonMichael Stahl

Erstmals bewerten die Schrot&Korn-Leser alle Läden, in denen sie einkaufen.

Ab Ende Oktober wählen die Leser von Schrot&Korn wieder Deutschlands „Beste Bio-Läden“. Unter dem Motto „Alles im grünen Bereich?“ können Bio-Ladner erstmals eigene Fragen stellen. Und auch darüber hinaus tut sich einiges.

Die Wahl der Besten Bio-Läden ist eine Institution. 2021 stimmen mehrere Zehntausend Leser des Kunden-Magazins Schrot&Korn zum 18. Mal über die Qualität der Naturkostfachgeschäfte der Republik ab. Vieles bei der Umfrage, die dieses Mal unter dem Motto „Alles im grünen Bereich?“ stehen wird, bleibt wie gehabt, doch mit deren Volljährigkeit kommen auch Veränderungen.

Um die Ergebnisse der Wahl für die Ladner aufzuwerten, bewerten die Schrot&Korn-Leser erstmals alle Läden, in denen sie einkaufen. In der Vergangenheit hatten sie das stets nur für ihren Lieblings-Laden gemacht und diesem oft sehr gute Note gegeben. Aus „bewerte deinen besten Bio-Laden“ wird damit „bewerte deine Läden“. Durch die Änderung wird nun beispielsweise auch das Feedback von Gelegenheitskäufern eingeholt.

Für die Fachgeschäfte bedeutet die Neuerung einerseits eine kritischere Bewertung ihrer Arbeit. Gleichzeitig erhalten sie dadurch aber auch aussagekräftigere Ergebnisse, die ihnen dabei helfen können, ihr Geschäft weiter zu optimieren. Die Schrot& Korn-Leser werden so zu einer Art „Laden-Verbesserer“. 2020 kauften sie durchschnittlich in mehr als zwei verschiedenen Bio-Läden ein.

Alle Infos zur Wahl der Besten Bio-Läden finden Sie unter: www.bestebiolaeden.info

Bio-Ladner können ihren Kunden individuelle Fragen stellen

Ladner, die darüber hinaus noch konkreter wissen wollen, ob bei Ihnen alles im grünen Bereich ist oder was sie noch wie verbessern können, haben ab der kommenden Leserumfrage eine ganz besondere Möglichkeit: Sie können ihren Kunden eigene, auf ihr Fachgeschäft zugeschnittene Fragen stellen. Kostenpunkt: 48 Euro pro Frage.

Mit den Neuerungen geht gleichzeitig eine kleine Tradition zu Ende. In dem kostenlosen Basis-Paket zur BBL-Wahl mit Werbemitteln, das alle teilnahmeberechtigten Läden zusammen mit den Heften der Schrot&Korn-November-Ausgabe erhalten, wird es keine Abstimmungskarten mehr geben. Die Umfrage findet vom 26.10. bis zum 06.12.2020 ausschließlich online statt. Außerdem werden die Gewinnerläden nun über alle abgefragten Kategorien hinweg bestimmt statt wie bislang nur über die Kategorie „Gesamteindruck“.

Als Lohn für ihren Aufwand können die teilnehmenden Kunden wieder attraktive Preise gewinnen. Verlost werden unter anderem:

  • Ein authentischer Ayurveda-Aufenthalt für zwei Personen im Naturpark in Bad Orb inklusive 200 Euro für die Fahrt mit der Bahn. Gesamtwert: 2.600 Euro.
  • Ein E-Bike von Diamantim Wert von 3.000 Euro.
  • Fünf Gutscheine für Lampen von Licht-Freude im Wert von jeweils 500 Euro.
  • 92 Genusspakete von Zwergenwiese im Wert von jeweils 25 Euro.

Auch in Zeiten von Corona wird es feierlich

Möglich machen die Leserwahl von Schrot&Korn Hersteller, Verbände und die BioFach mit ihrem Sponsoring. Sie alle unterstützen die Wahl der Besten Bio-Läden finanziell und treten zum Teil auch als Paten für die Gewinner auf.

Die werden, wie in der Vergangenheit, auch im kommenden Jahr wieder auf der BioFach ausgezeichnet, die vom 17. bis 20. Februar 2021 stattfindenden wird. Auch in Zeiten von Corona soll die Preisverleihung in einem feierlichen Rahmen stattfinden.

Kommentare

Das könnte interessant sein ...

Ähnliche Beiträge