Wissen. Was die Branche bewegt
Bernds Wochentipp

Was Pappkartons mit Kundenservice zu tun haben

In Läden stapeln sich schnell viel zu viele Pappkartons. Die müssen Einzehändler nicht wegwerfen, nachdem sie Ware herausgenommen haben. Viele Kunden freuen sich darüber.

27.07.2020 vonBernd Schüßler

In Läden stapeln sich schnell viel zu viele Pappkartons. Die müssen Einzehändler nicht wegwerfen, nachdem sie Ware herausgenommen haben. Viele Kunden freuen sich darüber.

Früher lagen sie in jedem Laden irgendwo bei der Kasse: leere Pappkartons, in welchen vorher Obst oder andere Produkte waren. Jetzt sehe ich sie nur noch selten.

Gut, so ein Regal oder eine Ecke wo sich die Kartons stapeln, kostet wertvollen Platz. Und schön aussehen tut es auch nicht. Gleichzeitig kann man sich fragen, warum ausgerechnet viele Bio-Filialisten genau solche Ecken und Regale mit leeren Kartons in ihren Läden haben.

Ich finde es jedenfalls sehr praktisch, wenn ich keine Tasche dabeihabe, mir solch einen Karton zu nehmen. Oder wenn ich mehr einkaufe als in den Rucksack passt. Und manchmal nehme ich mir ihn auch schon vor dem Einkauf und gehe damit durch den Laden.

Das ist praktisch und nachhaltig. Bei fast jedem Laden, der das macht, zeigt sich: die Kartons gehen richtig gut weg.

Beste Grüße aus Freiburg und eine schöne Woche

Bernd Schüßler

Bernd Schüßler

Nachhaltige Unternehmenskommunikation
Marketingagentur und Unternehmensberatung

Neumattenstraße 12
79102 Freiburg

Tel.: (0761) 20899838
www.berndschuessler.de

E-Mail schreiben

Kommentare

Schlagwörter

Das könnte interessant sein ...

Ähnliche Beiträge