Wissen. Was die Branche bewegt
Bernds Wochentipp

Kleine Hilfen im Alltag der Kunden

Da ist man als Kunde im Laden, will kurz zu Hause anrufen und was fragen, und – der Handy-Akku ist leer. Ein Verkäufer bekommt das mit. Was macht er?
27.10.2019 vonBernd Schüßler
Da ist man als Kunde im Laden, will kurz zu Hause anrufen und was fragen, und – der Handy-Akku ist leer. Ein Verkäufer bekommt das mit. Was macht er?

Ich schlage vor, man lässt den Kunden vom Markttelefon aus anrufen oder das Handy an einer Steckdose laden. Aufmerksam sein und kleine Services wie diese anbieten, das sorgt für Bindung zwischen Kundschaft und Laden – und für Empfehlungen.

Sensibilisieren Sie ihr Personal entsprechend und geben sie ihm die Freiheit, solche Situationen selbständig im Sinne des Kunden zu lösen. Und leben Sie damit, dass Sie selbst manche Situation vielleicht anders entschieden hätten. So wie es dm-Gründer Götz Werner in seiner Autobiographie schildert: Das Personal möge grundsätzlich nach dem Motto handeln: „Zuerst an den Kunden denken und möglichst wenig an den Vorgesetzten“.

Beste Grüße aus Freiburg und eine schöne Woche

Bernd Schüßler

Bernd Schüßler

Nachhaltige Unternehmenskommunikation
Marketingagentur und Unternehmensberatung


Neumattenstraße 12
79102 Freiburg

Tel.: (0761) 20899838
www.berndschuessler.de

E-Mail schreiben

Kommentare

Schlagwörter

Das könnte interessant sein ...

Ähnliche Beiträge