Wissen. Was die Branche bewegt
Naturkosmetik

L’Oréal organisiert Logocos neu – Konzern äußert sich offiziell dazu

Von der Betriebsversammlung am Freitag war schon einiges durchgesickert. Wie L‘Oréal BioHandel bestätigt, verlegt der Konzern Betriebsbereiche von Logocos an andere Standorte. Lesen Sie weitere Details.

15.06.2020 vonHorst Fiedler

Von der Betriebsversammlung am Freitag war schon einiges durchgesickert. Wie L‘Oréal BioHandel bestätigt, verlegt der Konzern Betriebsbereiche von Logocos an andere Standorte. Lesen Sie weitere Details.

Wie die L’Oreal Deutschland GmbH mitteilt, soll der Logocos-Standort Salzhemmendorf weiter gestärkt und zu einem Kompetenz-/Expertenzentrum der L’Oréal-Gruppe für die Entwicklung und Produktion von zertifizierter Naturkosmetik ausgebaut werden. „Dazu gehört, dass wir auch die Forschung und Entwicklung (F&E) am Standort weiter ausbauen. Wie schon in den letzten beiden Jahren wird L’Oréal auch in Zukunft erhebliche Mittel in den Standort Salzhemmendorf, der die Wurzeln und das Herz von Logocos verkörpert, investieren“, so Unternehmenssprecher Jochen Gutzy.

Versand, Vertrieb und Marketing wandern ab

Die Kehrseite: „Um die für das künftige Wachstum notwendigen (räumlichen) Kapazitäten bereitstellen zu können, wird der Versand ab Februar 2021 in das neue L'Oréal-Distributionszentrum nach Muggensturm verlagert. Die Marketing-, Vertriebs- und Supportfunktionen werden ab Februar 2021 von Hannover in die Zentrale von L'Oréal Deutschland nach Düsseldorf verlagert.“ Mitarbeiter von Logocos rechnen durch die Umorganisation mit einem Verlust von 50 bis 70 Arbeitsplätzen in Salzhemmendorf und Hannover. Die Gemeinde Muggensturm liegt bei Karlsruhe in Baden-Württemberg.

Alle Veränderungen sollen ab Ende Januar 2021 wirksam werden. Wie die genau aussehen werden, stehe noch nicht fest.

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren

Ähnliche Beiträge