Wissen. Was die Branche bewegt
Anzeige

Tradin Organic über die nachhaltige Beschaffung von Kakao

Tradin Organic leistet Pionierarbeit in der nachhaltigen Beschaffung von Bio-Kakao. Dabei setzt das Unternehmen nicht nur auf verschiedene Umwelt- und Sozialstandards sondern auch auf Initiativen wie Kinderschutzprogramme und innovative Agroforstprogramme um soziale und ökologische Umstände in den Kakaoanbaugebieten zu verbessern.

10.10.2021 vonvonTradin Organic

Tradin Organic leistet Pionierarbeit in der nachhaltigen Beschaffung von Bio-Kakao. Dabei setzt das Unternehmen nicht nur auf verschiedene Umwelt- und Sozialstandards sondern auch auf Initiativen wie Kinderschutzprogramme und innovative Agroforstprogramme um soziale und ökologische Umstände in den Kakaoanbaugebieten zu verbessern.

"Wir sind stolz darauf, mit Tausenden von Kleinbauern zusammenzuarbeiten, die auf ihrem bio-zertifizierten Land qualitativ hochwertigen Kakao für Tradin Organic anbauen ", sagt Rafal Taciak, kaufmännischer Leiter für Kakao bei Tradin Organic. "Wir haben erkannt, dass die Unterstützung dieser Bauern und der Schutz ihres wertvollen Bodens keine Option, sondern ein Muss ist." Durch nachhaltiges und transparentes Handeln gewährleistet Tradin Organic einen stabilen und nachhaltigen Zugang zu biologischen Rohstoffen.

Die Herkunftsregionen des Bio-Kakaos

Tradin Organic bezieht derzeit Bio-Kakaobohnen hauptsächlich aus 10 Herkunftsländern. In den meisten Ländern arbeitet das Unternehmen direkt mit Kakaobauern und Kooperativen zusammen. Diese direkte Beziehung ermöglicht es Tradin Organic Kleinbauern bei der Bio-Zertifizierung zu unterstützen, die Qualität ihrer Kakaobohnen zu verbessern und ihre Produktivität durch eine Vielzahl von Schulungsprogrammen zu steigern.

Tradin Organics Kakaofabrik, Crown of Holland nördlich von Amsterdam , ist auf die Verarbeitung von zertifizierten Bio-Kakaobohnen zu Kakaobutter, Kakaomasse und Kakaopulver spezialisiert.

Unterstützung der Kakao Bauern während der Pandemie

Die Gebiete und Gemeinschaften, aus denen Tradin Organic seinen Kakao bezieht sind stark von der COVID-Pandemie betroffen. Zusätzlich zu den gesundheitlichen Risiken haben die weltweiten Einschränkungen viele Kleinbauern in eine ernste wirtschaftliche Notlage gebracht. Tradin Organic hat seine Kakaokooperativen nicht nur mit wichtigen Hygieneartikeln wie Seife, Desinfektionsmitteln und Gesichtsmasken versorgt, sondern auch schnell und unbürokratisch Mittel für Lebensmittelpakete für die Betroffenen bereitgestellt.

Gegen Kinderarbeit und für ein existenzsicherndes Einkommen

Um Kinderarbeit zu verhindern überwacht Tradin Organic aktiv die Risikofaktoren und schärft das Bewusstsein in den Bauerngemeinschaften. Wenn darüber hinaus Kleinbauern durch faire Preise und sichere Einkommensquellen gestärkt werden, können sie ihre Familien zuverlässig ernähren und müssen ihre Kinder nicht zur Arbeit schicken.

Deshalb hat Tradin Organic zusammen mit seinem Partner ChildFund International kürzlich mehrere Village Saving and Loan Associations (VSLAs) gegründet. Diese Initiative ermöglicht es den Kakaobauern ihre schwankenden Einkünfte auszugleichen, indem sie ihnen einen sicheren Ort zur Aufbewahrung ihres Geldes, zur Aufnahme von Kleinkrediten und zum Abschluss von Notfallversicherungen bietet. In Sierra Leone wurden bereits mehr als 30 VSLAs mit über 1200 Mitgliedern in den Kakaokooperativen eingerichtet, viele weitere sind noch in der Planung. Die Landwirte sind nun in der Lage, das ganze Jahr über in ihre ökologische Kakaoproduktion zu investieren. Dies ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zu einem existenzsichernden Einkommen und folglich zur Vermeidung von Kinderarbeit.

Agroforestry Program

Agroforst Programm

Da Kakao in afrikanischen Ländern zu einer immer bedeutenderen Einkommensquelle wird, entstehen unter Umständen Anreize, die zur Abholzung von Regenwald zugunsten neuer Plantagen führen. Tradin Organic begegnet dieser Problematik, indem es in diesem Jahr ein umfangreiches Agroforstprogramm in Sierra Leone ins Leben gerufen hat. Mit dem Programm soll Abholzung verhindert werden, die biologische Vielfalt gefördert und erhebliche Mengen an Treibhausgasen in Bäumen und Böden gespeichert werden. Im Rahmen der Initiative werden rund 240.000 Kakao- und andere Bäume gepflanzt, mehrere Baumschulen gegründet und Trainingsprogramme für Landwirte zu den Themen Agroforstwirtschaft und regenerativer, biologischer Anbau angeboten.

Tradin Organics Kakao Zertifizierungen

Neben den Bio-, Fairtrade-, UTZ- und RFA-Zertifizierungen hat Tradin Organic kürzlich mehrere neue Zertifizierungen für Kakao erlangt: Naturland, Bio Suisse, Fair for Life und Regenerative Organic Certification (ROC).

Im Jahr 2020 wurde Tradin Organic Mitglied der niederländischen Initiative für nachhaltigen Kakao (DISCO). DISCO, ist genauso wie die deutsche Schwesterorganisation GISCO eine branchenweite Partnerschaft, die gemeinsame Ziele in Bezug auf existenzsichernde Einkommen, Abholzung und Kinderarbeit festlegt.

Weitere Informationen und Wissenwertes zum Bio-Kakao von Tradin Organic

Tradin Organic hat kürzlich seinen zweiten Kakao-Nachhaltigkeitsbericht 2021 veröffentlicht. Dieser Bericht bekräftigt das globale Engagement des Unternehmens für Mensch und Natur durch ökologische Kakaobeschaffung und -verarbeitung. Neben tiefergehenden Informationen über das Kinderschutz- und Agroforstprogramm in Sierra Leone enthält der Bericht zahlreiche weitere Hintergrundinformationen von Kakaobauern aus aller Welt.

Lesen Sie den vollständigen Bericht hier: https://knwl.tradinorganic.com/organic-cocoa

Gemeinsam geht es besser

Tradin Organics Bemühungen um soziale und ökologische Nachhaltigkeit in den Kakaoanbaugebieten beruhen auf starken Partnerschaften mit Kunden, Lieferanten, NGOs und Regierungen. "Wir laden Sie herzlich ein, sich unseren Initiativen anzuschließen", sagt Rafal Taciak. "Wir ermutigen unsere Kunden und Partner, sich mit uns in Verbindung zu setzen um mehr über unsere Projekte in Kakaoanbaugebieten zu erfahren und sich zu engagieren.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird im gesamten Text auf die gleichzeitige Verwendung weiblicher und männlicher Sprachformen verzichtet und das generische Maskulinum verwendet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

Kommentare

Das könnte interessant sein ...

Ähnliche Beiträge