Kolumne

Manuel Pick: "Auf auf, die Bühne ist bereitet!"

Manuel Pick über die Vorteile und Chancen der neuen Branchen-Kampagne „Öko statt Ego“.

04.02.2020 vonManuel Pick

Manuel Pick über die Vorteile und Chancen der neuen Branchen-Kampagne „Öko statt Ego“.

Ein Apotheken-„N“, ein „Kodex“, „Nachhaltig Bio“ – Versuche sind genügend gemacht … und gescheitert. Vermutlich, weil der wirtschaftliche Druck in der Vergangenheit nicht groß genug war. Aber jetzt endlich: Mit „Öko statt Ego“ macht sich die Bio-Kernbranche auf zu gemeinsamer Kommunikation. Ein kleines Wunder: Viele Branchen-Akteure scheinen erkannt zu haben, dass die Aufgabe der Endkundenansprache für die einzelnen Player zu groß ist und gemeinsam besser gelingen wird.

Doch auch hier wird vieles bekrittelt. Zu moralisierend sei der Slogan, und Ökoismus lehnen wir ab, weil wir eh ein Problem mit „-ismen“ haben. Trotzdem ist zum ersten Mal zu spüren, dass etwas ausgearbeitet und angelegt ist, das verfangen kann. Etwas, dass nicht ausschließt, sondern andockt an das bestehende eigene Marketing.

Etwas, das jeder Marke (vor allem den Laden-Marken) die Möglichkeit einräumt, die große gemeinsame Bühne für sich zu nutzen und dabei an Glanz zu gewinnen. Etwas, das Lust macht, weil es an den Gründungsimpuls der Branche anschließt. Etwas, das politisch ist und unkopierbares Profil – nämlich Haltung – sichtbar macht. Etwas, das in seiner Leichtigkeit das Potenzial hat, Menschen einzuladen und dabei ein Schmunzeln auszulösen. Finde Dein persönliches „Öko statt Ego“.

Die vielen Geschichten in unserer Branche sind begeisternd

Und nimm Dich bitte nicht zu ernst dabei, denn „Öko statt Ego“ moralisiert nicht, es beschreibt eine Grundhaltung und weiß dabei gleichzeitig, dass wir alle – gerade in der Bio-Branche – unsere wohlgepflegten Egos haben. Und das ist gut und richtig! Vor allem dann, wenn das Ego eitel genug ist, die eigene Leistung zu erkennen und sich so ernstnimmt, sie auch zu zeigen, um damit zu begeistern.

Die vielen Geschichten in unserer Branche sind durchaus begeisternd. Jeder erlebt das, wenn er im Kreise der Freunde von der Arbeit erzählt. Dann wissen die Menschen, dass da etwas gesellschaftlich Relevantes organisiert wird. Sie verstehen, sie wollen Teil sein. Sie wollen „gutes einkaufen, für eine bessere Welt“. Menschen reagieren spontan auf „Öko statt Ego“ und das überwiegend positiv. Deshalb wird es jetzt darauf ankommen, dass sich Akteure finden, die Lust haben, ihr „Öko statt Ego“ auf die Bühne zu stellen, um zu inspirieren. Kraftvoll und leicht, ja, das geht zusammen. Deshalb ist die Idee des BNN als Kampagnenstifter so richtig, die Bühne zu öffnen und alle Verbündeten einzuladen. Denn mehr Öko – das ist unbezweifelt – braucht es.

Und die Bio-Branche kann in dieser neuen, alten Bewegung ein führender Teil sein. Also: Auf, auf, die Bühne ist bereitet! Jetzt liegt es an uns.

Manuel Pick

Berater

Das könnte Sie auch interessieren

Ähnliche Beiträge