Wissen. Was die Branche bewegt
Aktuelles

"Kaufkraft für echte Bio-Produkte geht verloren"

Stichwort „Greenwashing“ – im Juni wollten wir von Ihnen wissen: Sehen Sie darin eine Konkurrenz für den Bio-Fachhandel?
05.07.2018
Stichwort „Greenwashing“ – im Juni wollten wir von Ihnen wissen: Sehen Sie darin eine Konkurrenz für den Bio-Fachhandel?
Symbolbild © Pixabay/3dman_eu

Stichwort „Greenwashing“ – im Juni wollten wir von Ihnen wissen: Sehen Sie darin eine Konkurrenz für den Bio-Fachhandel?

Ja, befürchtet die Mehrheit unserer Umfrage-Teilnehmer. Sie gehen davon aus, der Verbraucher erkenne den Unterschied zwischen echtem Bio und Greenwashing-Produkten nicht. Das führe zu Umsatzverlusten im Fachhandel. Wir haben ihnen die vier interessantesten Kommentare herausgesucht:

„Der normale Konsument ist in der Regel nicht umfassend informiert und hat keine Marktübersicht, lässt sich aber durch geringere Preise locken.“

„Weil potentielle Kaufkraft für echte Bio-Produkte und den Fachhandel verloren geht. Da Menschen, die sich von Pseudo-Bio ansprechen lassen, ja auch grundsätzlich offen für Bio sind.“

„Menschen fühlen sich durch Pseudo-Bio betrogen und übertragen diese Erfahrung auf echte Bio-Produkte (alles Beschiss!). Außerdem geben Pseudo-Bio-Käufer ihr Geld an der falschen Stelle aus. Umsatz für Bio und Fachhandel geht verloren.“

„Live erlebt im Real: Kommentar Ehemann: ‚Nicht das mit Bio drauf kaufen, ist doch eh alles nur verarsche.‘ Antwort Ehefrau: ‚Ich weiß.‘“

Umfrage-Teilnehmer, die in Greenwashing-Produkten keine Konkurrenz für den Bio-Fachhandel sehen, verlassen sich auf gut informierte, kritische Kunden, die die Beratungskompetenz und die Qualität im Fachhandel kennen und schätzen.

Kommentare

Das könnte interessant sein ...

Ähnliche Beiträge