Wissen. Was die Branche bewegt
Bio-Filialisten

Bio Company übernimmt Erdkorn-Filiale

Der einzige Erdkorn-Markt in Berlin geht an die Bio Company. Nach dem Auslaufen des Mietvertrags will sich die Bio-Kette aus Hamburg stärker auf den norddeutschen Raum konzentrieren. Alle Mitarbeiter der Filiale haben Aussicht auf Weiterbeschäftigung bei der Bio Company.

02.06.2020 vonRedaktion

Der einzige Erdkorn-Markt in Berlin geht an die Bio Company. Nach dem Auslaufen des Mietvertrags will sich die Bio-Kette aus Hamburg stärker auf den norddeutschen Raum konzentrieren. Alle Mitarbeiter der Filiale haben Aussicht auf Weiterbeschäftigung bei der Bio Company.

In der Bundesallee 201 in Berlin-Wilmersdorf steht eine grundlegende Veränderung ins Haus. Aus der 721 m2 großen Erdkorn-Filiale soll ein weiterer Standort der Bio Company – Marktführer in der Region Berlin-Brandenburg – werden. Mit Erdkorn-Geschäftsführer Samir Besic habe man sich "kollegial und bestens geeinigt", berichtet Lucas Trenciansky, Leiter Immobilien bei der Bio Company. „Wir konzentrieren uns verstärkt auf den norddeutschen Raum, von daher war die Abgabe des Standorts an einen Branchenkollegen nur konsequent“, so Besic. Auch seine Mitarbeiter will die Bio Company übernehmen.

„Die Umbauphase wird dazu genutzt, die neuen Mitarbeiter einzuarbeiten und insbesondere im Thekenbereich intensiv zu schulen“, so Frank Osarek, Leiter Personal bei der Bio Company. „Zudem können die Mitarbeiter aufgrund unserer hohen Filialdichte auch auf andere offene Stellen in unserem Hause zugreifen, die für sie vom Fahrweg günstiger sind. Dieser Vorteil wird auch von unserer jetzigen Belegschaft intensiv und gerne genutzt.“


Die Bio Company führt derzeit 60 Filialen, die meisten davon in der Metropolregion Berlin-Brandenburg, sowie weitere einzelne Märkte in Hamburg und Dresden.

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren

Ähnliche Beiträge